Garantiezusagen unter der Lupe – Die „Lambert Akademie“

Geld-zurück-Garantie nicht eingehalten? – wir suchen Betroffene der „Lambert Akademie“ – Dirk (Michael) Lambert

Dass sich in der Coaching- und Seminarszene zur Erfolgs- und Glücksverbesserung im Geschäftsleben oder auch im Privaten sehr unterschiedliche Anbieter mit einer offenen Grenze zur Esoterik tummeln, ist nicht neu. Immer wieder tauchen dort auch Anbieter wie die „Lambert Akademie“ auf, die sehr absonderliche Geschäftsmethoden vorleben, die insgesamt äußerst unseriös anmuten.

Die Branche sollte eigentlich aus eigenem Interesse konsequent gegen unlautere Seminarangebote vorgehen, die seriösen Anbietern schaden.Herr Lambert bezeichnet sich selbst als „Business Coach“ und wirbt mit großen Zahlen wie
„Das 1 Million Business-Coaching“.
Anders als andere Anbieter geht er aber einen Schritt weiter und vermarktet nach dem Inhalt seiner Präsentationen nicht nur bessere Chancen. So heißt es unter dem Auftritt unter der Adresse dirk-michael-lambert.com im Bereich
„Unsere Haupt-Nutzen für Sie:“ … „Praxis-Wissen = garantierte Ergebnisse“.
Ausschnitt dirk-michael-lambert.com Lambert Akademie

Quelle:http://www.dirk-michael-lambert.com/

Dass dies nicht nur als Werbespruch mit dem üblichen Inhalt gemeint ist, erfuhr eine Mandantin, als sie sich für ein spezielles Angebot der sog. „Lambert-Akademie“ (lambert-akademie.com) interessierte. Dort hieß es ausdrücklich und in genau dieser Darstellung: 

*** GARANTIE ***

Wenn Sie Ihr Angebot mit meiner 100.000 Euro Verkaufs-Maschine
bewerben und nachweislich meine Strategien umsetzen und dabei
bis zum 31.12.2013 nicht mindestens Ihre Investitions-Kosten damit
rein holen, erhalten Sie Ihr Geld zurück! Ohne Wenn und Aber!!!

Der Preis für das im September 2013 durchgeführte, 2-tägige Coaching lag bei ca. 4.700,- €.

Unsere Mandantin kam den Anforderungen nach ihrer Vorstellung exakt nach. Dennoch erzielte sie nur Umsätze von rund 1.400,- €, weit entfernt von der Amortisation.

Gemäß der ausdrücklichen Garantie forderte sie demnach per Email den bezahlten, doch sehr erheblichen Preis für ein 2-Tages-Seminar zurück und erhielt folgende Antwort:

Hallo, liebe Frau [] ,

bevor ich Ihnen jetzt mitteile,
(und wir darüber streiten),
wo Sie Ihren Teil der Gleichung
nicht erfüllt haben, schlage ich
Ihnen vor, dass wir ein Webinar
bei unserer Gesamtliste zu Ihrem
Thema durchführen.

Dazu sollte Ihr Blog noch fertig
gestellt werden und Sie einen
14 täglichen Video Impuls-Newsletter
starten…

Beste Grüße,

… so sieht also die Lambert-Garantie aus. Eine pauschale Abfuhr ohne jeden sachlichen Grund. Hier können Sie wohl bei jedem chinesischen Direktimport mehr Kooperation erwarten. 

Gemäß der vertraglichen Zusage haben wir die „Lambert-Akademie“* und Herrn Lambert zur Einhaltung seiner vertraglichen Zusage aufgefordert. Eine Reaktion erfolgte nicht.

Als wir das „System“ Lambert im Jahr 2014 näher untersuchten, stellten wir passende Auffälligkeiten fest. So kamen die an die Adressen in den Werbepräsentationen zugesendeten Schreiben als unzustellbar zurück. Die in der Domainregistrierung angegebene Telefon- und Faxnummer ist nicht erreichbar. An die im Handelsregister angegebene Adresse gesendete Schreiben wurden als unzustellbar rückgesendet. Die Geschäftsführung der „Lambert-Akademie-GmbH“ hatte bei Durchführung des Seminars bereits gewechselt. Die Gesellschaft ist offenbar inaktiv und wird nach einem Herrn Darius Piechocki aus Polen nunmehr von Jan Kooij mit Sitz in den Niederlanden verwaltet. 

Diese Herren sind den Handelsregistern nicht unbekannt. So tauchen sie in exakt derselben Abfolge u.a. bei den folgenden Gesellschaften auf:

  • IVG Futura Immobilienverwaltungsgesellschaft mbH, Berlin,(beerdigt/gelöscht am 19.11.2014)
  • Personalteam Rhein-Ruhr GmbH, Neuss, Leinestraße 21, 12049 Berlin.(beerdigt/gelöscht am 06.02.2015)
Das deutet doch sehr auf professionelle „Gesellschafts-Totengräber“ hin, die dem eigentlichen die wohl unangenehme Erledigung von „Problemen“ mit einer GmbH abnehmen.
 
Update: Wie erwartet wurde die Lambert Akademie GmbH Frankfurt/Berlin zwischenzeitlich gelöscht (AG Frankfurt / Main – HRB 73291).

Erstaunlicher Weise lässt Herr Lambert aber offenbar genau diese schon gelöschte, also nicht mehr existierende Gesellschaft für sich auftreten. Denn eine neue GmbH mit dieser Bezeichnung war in Frankfurt jefenfalls nicht zu recherchieren:

So lautet das Impressum unter lambert-akademie.de (Stand 28.12.2018):


Impressum

Lambert Akademie GmbH, TaunusTor 1, 60310 Frankfurt am Main

Telefon: +49/69-34875871

Website: www.lambert-akademie.de

Geschäftsführer: Dirk-Michael Lambert


Die Angabe eines Registereintrags fehlt. Ist demnach vielleicht die 2017 gegründete Lambert Akademie GmbH Verwaltungsgesellschaft in Apenburg-Winterfeld gemeint, deren Firma irreführend falsch angegeben wird ? Man weiß es nicht.

Zu dieser Gesellschaft ist folgendes vermerkt:  

Neuer Sitz: Kappeln.
Sitz unter Änderung der Firmierung verlegt nach Kappeln (nun Amtsgericht Flensburg HRB 13175 FL).

Das absurde Versteckspiel geht weiter.

Verwirrspiel über immer neue Gesellschaftskonstrukte

Zwischenzeitlich ließ Herr Lambert eine englische „LAMBERT Akadmie Internet-Marketing Ltd.“ und eine angebliche „LAMBERT Internet-Marketing Ltd. & Co KG“ für sich auftreten, die im Impressum der Domain „dirk-michael-lambert.com“ angegeben wurde. 
Auch sonst werden Blendungen und Irreführungen gezielt eingesetzt. So prangte hinter dem Begriff „LAMBERT AKADEMIE“ ein ©, was wohl das ® der nicht vorhandenen Marke nachahmen soll. Das Copyright-Symbol hat keine Bedeutung. Hier ist es zudem eine reine Anmaßung, weil dieser simple Begriff natürlich keinen Urheberrechtsschutz beanspruchen kann. 
Nach den Angaben des Herrn Lambert ist nur er selbst für seinen Schulungsbetrieb tatig. Nach OLG Düsseldorf, Urt. v. 9. Juli 2002 – Aktenzeichen I-20 U 154/01 ist der Begriff „Akademie“ jedenfalls für einen Betrieb, der keinen Zusammenschluss mehrerer Ausbilder vorweisen kann, irreführend.
Der Anbieter scheint vor allem Experte für Täuschung und Intransparenz zu sein. Man kann sicher ausschließen, dass derartige Fähigkeiten Grundlage eines nachhaltigen geschäftlichen Erfolgs sein können oder nicht vielmehr in die Flucht vor unzufriedenen Kunden und Gläubigern bzw. dem ehrlichen Feedback des Badezimmerspiegels am Morgen führen. 

Hintergrund Insolvenzverfahren?

Bemerkenswert ist auch, dass über das Vermögen eines Dirk Lambert, Am Farrenrott 17 in 69488 Birkenau bei Weinheim, geb. 1963, im Jahr 2013 ein Insolvenzverfahren abgeschlossen wurde (Aktenzeichen 4 IN 121/06, AG Bingen am Rhein).
Ob ein Bezug zu der hier genannten Person besteht, kann dabei natürlich nicht mit letzter Sicherheit festgestellt werden.
Von eben dieser schon bekannten Adresse der Lambert Akademie und des Insolvenzschuldners wurde erst am 06.09.2017 von Dirk Lambert (auch ohne Michael) persönlich die Domain partner-marketing-days.de bei der Domainverwaltung DENIC angemeldet (wie schon lambert-akademie.de).

Wie passen Millionenerfolge zu einer Privatinsolvenz?

Sofern Sie sich auch durch eine solche Systematik unfair behandelt sehen, wären wir für eine Information dankbar.

*LAMBERT BUSINESS COACHING GmbH, Berlin, seit 2017 auch im Juli neu gegründet die LAMBERT Akdademie Business Coach GmbH, Apenburg-Winterfeld.

Veröffentlicht in Uncategorised Getagged mit: , , ,
5 commenti su “Garantiezusagen unter der Lupe – Die „Lambert Akademie“
  1. Anne sagt:

    Gerade sucht die Lambert Akademie wieder neue Mitarbeiter. Wenn es sich um denselben Geschäftsführer handelt, dann dieses Mal unter einer ganz anderen Adresse. LAMBERT AKADEMIE Internet-Marketing Ltd.
    St. John Street, Postcode EC1V 4PW, London

    Email: info@lambert-akademie.de
    Internet: http://www.lambert-akademie.de

    Geschäftsführer: Dirk-Michael Lambert

  2. Lara sagt:

    Habe ebenfalls schlechte Erfahrungen mit Dirk-Michael Lambert / Lambert-Akademie gemacht. […..]

  3. Sigrid Trebo sagt:

    Guten Tag,

    auch ich habe total schlechte Erfahrungen mit der Lambert Akademie gemacht. Im Mai 2019 habe ich das Kongresspaket der „Info Business Insider Days 2019 um € 80,– gekauft und bis heute keinen Zugang erhalten. Es gibt inzwischen 3 geschlossene IT-Tickets nach meinen Reklamationen und keine Lösung. Nach 3-maliger Anfrage beim Zahlungsabwickler Digistore bekam ich die die Antwort, es tue ihnen leid, sie könnten jetzt auch nichts mehr machen, nach 60 Tagen kann das System keine Rückzahlungen mehr tätigen. Fakt ist, dass ich um € 80,– erleichtert wurde ohne eine Gegenwert zu erhalten. So weit zum Thema Kundenorientierung.

  4. Heidrun Mayer-Gubatz sagt:

    Ich habe in 2018 am Business-Master 3-tägigen Business-Master (Von 0 auf 1 Million in 18 Monaten) teilgenommen. – Im Nachhinein hatte ich das Gefühl, als wäre ich einer Gehirnwäsche unterzogen worden. Mit dem Ziel, uns zusätzliches Coaching für viel Geld zu verkaufen. Wirkliches Wissen wurde hier nicht vermittelt. Die Vorgehensweise erinnerte stark an Kaffeefahrten. Damit man etwas kauft wurden wir 2 Tage lang in einem für so viele Menschen viel zu engen Raum eingepfercht. – Von morgens 8:00 Uhr bis nachts 1:00 Uhr – nur mit Mittagspause. Für den Toilettengang musste man sich rausschleichen. Hier wurde ein absoluter Personenkult vollzogen. Die autoritäre und arrogante Art von Herrn Lambert ist nicht meines. Am schlimmsten aber waren die Verkaufsangebote – zeitlich limitiert (in DIESEN 3 Tagen unterschrieben, Teilzahlungsangebot). Es entstand ein Druck, dem sich viele (durch ihre Unterschriften) gebeugt haben. Ich bin fast selbst darauf reingefallen. Hinterher hatte ich wirklich das Gefühl einer geistigen Vergewaltigung. Schrecklich!!! – Es gab viel Bonusmaterial (Videos und Bücher auf Billigpapier). Ach ja – die Hälfte der ach so teuren Bonusmaterial bestand aus LEEREN Disketten (habe ich erst hinterher festgestellt). Für Ersatz gibt es keine Zuständigkeiten (nun habe ich wieder ein paar Blumen- und Glasuntersetzter mehr!) — Dieser Mensch ist für mich als Trainerin und Coach das schlimmste Beispiel für einen unseriösen Vertreter dieser Branche. Warum wird der nur so hoch gelobt? — Bitte, bitte, lassen Sie die Finger davon!!!!!

  5. Ich bin in ein Jahrescoaching eingestiegen und merkte mittendrin, dass es für mich absolut nicht passt. Ich bekam die Unterlagen statt im Juli erst Ende August. Ich habe etwas über das Internet erfahren, einige gute Tipps zur Einrichtung von Web- Sites, man wird notfalls persönlich betreut. Nur die Person des Herrn Lambert erschien mir fragwürdig. Selbstherrlich, schauspielernd- z: B. wenn er darstellt, wie es ist, wenn er ein Channeling bekommt. Das war bühnenreif. Die angekündigten 6000,00€ entpuppten sich als Netto, es ging dann weit über 7000,00 hinaus.
    Einen Vertrag habe ich nie gesehen. Sie behaupten, ich hätte einen, weil ich eine Anzahlung geleistet hätte und nicht nach 14. Tagen zurückgezogen hätte.
    Ich steige also aus und muss aus Kulanzgründen „nur noch“ 1000,00€ zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

®

Was wir für Sie leisten

Was bedeutet Fachanwalt?

Warum einen Fachanwalt beauftragen? 

(Link zu Informationen eines anderen Diensteanbieters)